In der Homöopathie werden ausschließlich D-, C- und LM- oder Q-Potenzen eingesetzt.

Gemäß den römischen Zahlen werden höhere C-Potenzen auch mit M bezeichnet und zwar wie folgt:

Globuli HomöopathieC 1.000 = 1M, C 10.000 = 10M, C 100.000 = MM, C 1.000.000 = XM

Diese Nomenklatur wird von homöopathisch arbeitenden Heilpraktikern und Ärzten gebraucht und taucht auch in der einschlägigen Literatur auf.

Über den Autor
1 Kommentar
  1. Olga

    guten Tag Frau Landefeld,

    ich möchte mich gerne informieren über Ferrum phosphoricum C12, wann genau diese Globulis man verwenden muss.
    ich bedanke mich im Voraus
    mit freundlichen Grüßen Olga

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden