Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist eine sehr alte Behandlungsmethode. In der Chinesischen Medizin, aber auch bei den Ureinwohnern Nordamerikas wurde diese faszinierende und wohltuende Behandlungsform seit Jahrtausenden angewandt. Im Westen wurde sie vor allem von Hanne Marquardt in den letzten Jahrzehnten beschrieben und populär gemacht. Die Fußreflexzonentherapie basiert auf der Erkenntnis, dass der Mensch mit seinen Organen…

Glonoium (Nitroglycerin)

Glonoium, was auch den Namen Nitroglycerin (da es aus diesem Stoff hergestellt wird) , ist gegen gegen Hitzewallungen, Bluthochdruck oder Sonnenstiche hilfreich.       Es passt besonders gut zu Menschen, die leicht reizbar und immer unruhig sind. Sie regen sich schon über kleinste Widersprüche übermäßig auf, so dass man denkt sie könnten regelrecht explodieren.…

Ipecacuanha (Brechwurzel)

Der lateinische Name der Brechwurzel lautet Ipecacuanha.       Der Wirkstoff stammt aus einer brasilianischen Pflanze, und wird in geringer Konzentration als schleimlösendes Mittel eingesetzt. Bei hoher Konzentration kann die Brechwurzel Übelkeit und/oder Erbrechen auslösen. Daher kommt auch der Name „Brechwurzel“ Ipecacuanha hilft außerdem bei Beschwerden und/oder Schmerzen, die in Begleitung von Übelkeit und…

Phosphorus (gelber Phosphor)

Phosphor ist ein chemisches Element das im menschlichen Körper eine Wichtige Aufgabe für den Energietransport zwischen den Zellen erfüllt. Der gelber Phosphor (dessen Wirkstoff in den Phosphor Globuli enthalten ist) wird bei Patienten angewandt, die nach außen auf andere Menschen offen, einfühlsam und kontaktfreudig wirken, innerlich jedoch das Gefühl haben unbeliebt zu sein und kein…

Guajacum (Harz des Guajak-Baumes)

Guajak ist ein Baum aus der Familie der Jochblatt-Gewächse. Dazu gehören sechs bis acht Baum-Arten die ursprünglich im tropischen und subtropischen Amerika beheimatet sind. Einige dieser Bäume liefern das für die Homöopathie verwendete Guajak-Harz. Guajacum-Patienten sind in der Regel recht unflexibel und neigen dazu, andere Menschen zu kritisieren, wenn diese eine andere Lebens-Vorstellung haben als…

Xerophyllum (Bärengras)

Xerophyllum ist eine Pflanze aus der Familie der Germer-Gewächsen (Melanthiaceae). Der botanische Name dieser Gattung setzt sich aus den beiden griechischen Worten xeros für trocken und phyllon für Blatt zusammen. Xerophyllum wird als homöopathisches Mittel gegen Ekzemen, Konzentrationsschwäche und bei Kopfschmerzen eingesetzt. Die meist verabreichten Potenzen sind von D6 bis D12. Verwendungsgebiete von Xerophyllum Rückenschmerzen,…

Yucca Filamentosa (Palmlilie)

Die Fädige Palmlilie ist eine Pflanze aus der Gattung der Palmlilien (Yucca-Palmen) in der Familie der Spargel-Gewächse. Sie wird in der Homöopathie hauptsächlich gegen Entzündungen der Haut, Kopfschmerzen und gegen Schmerzen im Oberbauch eingesetzt. Die am meisten verwendete Potenz ist D6. Verwendungsgebiete von Yucca Filamentosa Entzündungen der Haut Kopfschmerzen / Schläfen-Kopfschmerz Schluckbeschwerden Schmerzen im Oberbauch /…

Eupatorium Perfoliatum (Wasserdost)

Eupatorium Perfoliatum (Wasserdost)

Das homöopathische Heilmittel Eupatorium Perfolatium trägt auch die Namen Gewöhnlicher Wasserdost, Wasserhanf, Fieberkraut, Indianerkraut oder Kunigunden-Kraut und ist eine in ganz Europa und Nordamerika vorkommende mehrjährige Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Er braucht feuchten Boden und wächst daher an den Ufern von Bächen, Seen und Flüssen oder in Sumpfgebieten und nassen Wiesen- bzw. Waldlichtungen.Zur…

Verbascum (Königskerze)

Verbascum gehört zur Familie der Braunwurz-Gewächse, von denen viele Arten als Heilpflanze verwendet werden. Es ist mit ca. 300 Arten eine sehr vielfältige Gattung und kommt in weiten Teile Europas und Asiens vor. Dieses Mittel hat sich besonders bewährt bei Neuralgien (Nervenschmerzen) insbesondere Trigeminus-Neuralgie, bei Inkontinenz und nächtlichem Einnässen. Verwendungsgebiete von Verbascum Beschwerden in den…