Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Einnahme eines homöopathischen Mittels.

VerkleppernMan kann die Globuli trocken einnehmen oder man löst einige Globuli in einem Glas Wasser auf, rührt die Mischung mit einem Plastiklöffel um und nimmt davon schluckweise oder Teelöffelweise ein. Diese Form der Einnahme bezeichnet man als „verkleppern“ oder auch als „Wasserglasmethode“.

Die Methode wird unterschiedlich angewandt. Beispielsweise bei hochakuten Beschwerden wie Fieber, Durchfall oder Erbrechen kann es sinnvoll sein, anstatt einer einzigen Gabe in einer hohen Potenz, mehrere kleine Gaben in bestimmten Abständen zu geben. Der Organismus benötigt dann viel Kraft, um Abwehrmechanismen oder Ausscheidungskräfte voranzutreiben und soll durch den Reiz des homöopathischen Mittels nicht überfordert werden. Sobald eine Reaktion des Körpers in Richtung Heilung auftritt (z.B. Schwitzen als Zeichen für eine Entfieberung), wird die Einnahme sofort gestoppt. Der Organismus hat die Information verstanden und verwertet.

Über den Autor
1 Kommentar
  1. Sonna

    hallo, in dem Glas steht ein Metall löffel, sieht jedenfalls so aus….man darf leider einen solchen nicht zum Umrühren homöopathischer Mittel benutzen…lg aus Berlin

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden