Abies Nigra

Abies Nigra wird aus der amerikanischen Schwarzfichte gewonnen. Es wird in der Homöopathie gegen Verstopfung, Darmentzündungen und Gastritis eingesetzt. Abies Nigra ist besonders hilfreich bei Beschwerden mit dem Magen. Die Magenbeschwerden treten oft in Begleitung mit saurem Aufstoßen oder Erbrechen auf. Dadurch kommt auch zu Sodbrennen, z.B. nach dem Trinken von Tee. Abies Nigra helfen also…

Ipecacuanha (Brechwurzel)

Der lateinische Name der Brechwurzel lautet Ipecacuanha.       Der Wirkstoff stammt aus einer brasilianischen Pflanze, und wird in geringer Konzentration als schleimlösendes Mittel eingesetzt. Bei hoher Konzentration kann die Brechwurzel Übelkeit und/oder Erbrechen auslösen. Daher kommt auch der Name „Brechwurzel“ Ipecacuanha hilft außerdem bei Beschwerden und/oder Schmerzen, die in Begleitung von Übelkeit und…

Robinie (falsche Akazie)

Die Robinien sind Pflanzen aus der Familie der Schmetterlingsblütler und gehören zu den Hülsenfrüchtlern. Diese Gattung umfasst etwa vier bis 10 Arten, die aus Nordamerika und/oder Mexiko stammen. Robinia, die falsche Akazie, wird in der Homöopathie gegen Übelkeit und Erbrechen oder bei Sodbrennen und Magenschmerzen eingesetzt. Verwendungsgebiete von Robinia Kopfschmerzen Übersäuerung des Magens Magenschmerzen/ Magenkrämpfe Durchfall Migräne…

Tabacum (Tabak)

Tabacum wird aus der Tabak-Pflanze gewonnen, und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Würde man die Pflanze „roh“ essen, würde dies schnell tödlich enden! Tabak ist eines der am weitesten verbreiteten Gifte der heutigen Zeit. Eine länger Konsum kann Krebs auslösen und viele weitere Krankheiten verursachen. Der Name der Tabakpflanze stammt von dem französischen Botschafter Jean…

Colocynthis (Kürbisgewächs Koloquinte/Bittergurke)

Colocynthis ist die lateinische Bezeichnung der Koloquinte. Der Wirkstoff für diese Globuli wird aus den Blättern der Colocynthis Pflanze gewonnen. Die Globuli mit dem Wirkstoff aus der Colocynthis werden vor allem bei Bauch-Beschwerden angewendet.     Verwendungsgebiete von Colocynthis Globuli Menstruationsbeschwerden Koliken mit Krämpfen unterhalb des Bauchnabels Übelkeit Erbrechen oder Durchfall mit schmerzenden Krämpfen Ischias-Schmerzen…

Pulsatilla

Pulsatilla (Wiesenküchenschelle)

Die Pulsatilla (die Wiesenküchenschelle) gehört zu der Gattung der Hahnenfußgewächse und hat ihren Ursprung in Eurasien und Nordamerika. Pulsatilla Globuli enthalten den pflanzlichen, giftigen Wirkstoff, und werden häufig bei entzündlichen Krankheiten, bei Erkältungen und/oder Beschwerden des Magen-Darm Traktes verabreicht. Außerdem ist die Pulsatilla ein wichtiges Mittel gegen Frauenbeschwerden. Das homöopathische Mittel ist besonders für sanfte,…

China Officinalis (Chinarinde)

Die lateinische Bezeichnung von China Officinalis lautet Chinarinde. Es ist das erste Mittel, gewesen das Hahnemann untersucht hat.   Dabei stellte er fest, dass das darin enthaltene Chinin (das bei Malaria verordnet wird) bei gesunden Menschen Symptome auslöst, die denen der Malaria ähnlich sind. Die Chinarinde, ist für Menschen, die durch Verlust von Körperflüssigkeit oder…

Camphora Globuli

Camphora gewinnt man auf natürlichem Weg aus der Rinde des Kampferbaumes. Heimisch ist dieses Lorbeergewächs vorrangig in Japan und Südchina, es kann 50 Meter hoch werden. Der gewonnene Kampfer wird durch die Homöopathie gegen Krämpfe und Erkältungen angewendet, im Anfangsstadium grippaler Infekte hilft das Mittel gegen das starke Frieren der Betroffenen. Kampfer ist der standardsprachliche,…