Der homöopathische Tierarzt Wilhelm Lux entwickelte diesen Zweig aus der Homöopathie und bezeichnete ihn auf der Basis „Gleiches sei durch Gleiches zu heilen“ als Isopathie.

Isopathische Mittel werden aus Sekreten oder Geweben einer Krankheit hergestellt in potenzierter Form und werden zur Behandlung derselben Krankheiten eingesetzt.

Homöopathie TiereDer Anwendungsbereich der Isopathie ist wesentlich geringer und ist von der Homöopathie abzugrenzen.

 

Über den Autor
Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden