Die heilende Kraft der Natur

Acidum Formicicum

Acidum formicicum, die Ameisensäure wird in der Homöopathie zu einer einleitenden Wende zum Besseren verwendet.

AmeiseTypische Indikatoren für Acidum Formicicum ist ein stark riechender nächtlicher Schweiß sowie eine allgemeine Schlappheit.

Das Mittel wird häufig bei chronischen Krankheiten wie z.B. Allergien und/oder chronischen Entzündungen eingesetzt.

Verwendungsgebiete von Acidum Formicicum

  • Asthma / Atemnot
  • Chronischen (Gelenk- ) Entzündungen
  • Arthrose
  • Ekzeme / Nesselsucht
  • (Nasen- oder Ohren-) Polypen
  • Hausstaubmilbenallergie
  • Schimmelpilzallergie
  • Haut-Allergien / Haut-Erkrankungen
  • Durchfall
  • Gicht
  • Arthritis
  • Bronchitis
  • Schmerzen im Knie
  • Polyarthritis (entzündliche Erkrankung der Gelenke)
  • Heuschnupfen
  • Nachtschweiß
  • Blasenkrämpfe
  • Rheuma
  • Zwölffingerdarmgeschwür
  • Allergien
  • Magengeschwür
  • Neurodermitis
  • Knieschmerzen
  • Husten / Chronische Bronchitis
  • Migräne
  • Heuschnupfen
  • Allergie gegen Tierhaare

Verbesserung bei

  • Hitze und/oder Wärme
  • Ruhe

Verschlimmerung bei

  • Kälte
  • Bewegung

Symptome

  • der Patient verspürt ein Druckgefühl im oberen Bauchbereich
  • der Patient hat brennende Schmerzen
  • der Patient leidet an Übelkeit
  • der Patient leidet unter Blähungen
  • der Patient hat Bauchschmerzen mit Durchfall (morgens), oft abwechselnd mit Verstopfung

  • der Patient bekommt bei Infektionen oder einer allergischen Reaktion nur schwer Luft

  • der Patient neigt zu Atembeschwerden (mit hörbarem Lungen-Pfeifen)

  • der Patient hat juckende der Augen mit Tränenbildung und Fließschnupfen
  • der Patient neigt zu trockener juckender Haut (mit Hautausschlag)
Globuli A-Z 

Hinterlassen Sie einen Kommentar